Bettdecken aus Eiderdaunen – ein Stück natürlicher Luxus

"Herzlich Willkommen bei Cubiculum, ihrem Bettenfachgeschäft des Vertrauens. Mein Name ist Dirk Fischer. Mit Cubiculum habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, meinen Kunden neben einer gut sortierten Auswahl bester Markenartikel rund um das Thema Bettwaren vor allem das Besondere zu bieten. Von jetzt an finden Sie in unserem Webshop die luxuriösesten Bettdecken der Welt in unübertroffener Qualität - die Eiderdaunendecken. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, Ihnen nur die erstklassigsten Produkte auf dem Markt anzubieten. Aus diesem Grund habe ich beschlossen, die Eiderdaunen selbst aus Island zu importieren, um mich mit eigenen Augen von ihrer Qualität überzeugen zu können. Auf dieser Website finden Sie daher alle Informationen aus erster Hand zum Thema Eiderdaunen und der Herstellung der Eiderdaunen Bettdecken."

Häufige Fragen:

• Woher kommen die Eiderdaunen?
• Welche Eiderdaunen verwenden wir bei Cubiculum?
• Wie werden die Eiderdaunen geerntet und verarbeitet?
• Was ist so besonders an der Eiderdaune?
• Warum sind Eiderdaunen vergleichsweise so teuer?
• Was hat es mit dem Fettgehalt der Eiderdaunen auf sich?
• Warum benötige ich eine Eiderdaunendecke?
• Welche Deckentypen gibt es bei Cubiculum?
• Warum lohnt sich die Investition in eine Eiderdaunendecke?
• Wie werden Eiderdaunendecken gereinigt?

Unsere Vorteile:
✔ garantiert hochwertigste Qualität
✔ umfangreiche Beratung
✔ Füllmenge nach Kundenwunsch
✔ professionelle Reinigung
✔ Schlafberater Dirk Fischer
✔ bis zu 5% Rabatt

Zu den Eiderdaunendecken:

Island Eiderdaunen Dokumentation
Dirk Fischer mit der EiderenteNest mit der Eiderenten EiernIsland-eiderdauneIsland-eiderdaune

Woher kommen die Eiderdaunen?

Eiderdaunen stammen von der Eiderente. Die Eiderende steht in Island seit 1847 unter Tierschutz und darf nicht gejagt werden. Trotzdem ist ihr Lebensraum bedroht z.B. durch die starke Verschmutzung des Meeres und der Küstengebiete, in denen sie brütet und auf dem Land durch Fressfeinde und den Menschen. Der Schutz dieses Vogels ist also besonders wichtig für die Gewinnung der Eiderdaunen. Die Entenmütter zupfen sich in der Brutzeit die größten und wärmsten Daunen aus dem Federkleid um das Nest damit auszupolstern und die Eier bzw. die Jungtiere warmzuhalten. Da die Eiderente sich nicht domestizieren lässt, müssen die Eiderdaunen in mühsamer Handarbeit gesammelt werden. Es gibt nur zwei erlaubte Gelegenheiten die Daunen zu sammeln. Entweder bevor die Ente ihre Eier abgelegt hat (dann muss das Nest nach der Ernte von dem Bauern mit Heu nachgepolstert werden) oder nachdem die Jungen das Nest verlassen haben.

Dirk Fischer:
"Island ist wirklich einzigartig und hat ein ganz besonderes Flair. Die schroffen Küsten, die Geysire, das raue Klima. Die Insel besitzt etwas Magisches und hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Die Menschen dort leben im Einklang der Natur und inszenieren diese gerne. Das wurde bei meinem Besuch ganz deutlich. Ich habe die Bauern und ihre Arbeit mit den Eiderdaunen kennen gelernt. Es war total interessant zu sehen, wie die Farmer und die Eiderenten miteinander "kooperieren".
Anfang Mai kommen die Vögel wie jedes Jahr zu ihrem angestammten Brutplatz um dort für die nächsten 28 Tage zu brüten. Auf der Farm, die ich besucht habe nisten etwa 1200 bis 1700 Eiderenten. Das ganze Brutgelände ist eingezäunt. Die Vögel leben dort wie in einem 5-Sterne-Luxus-Reservat. Sie werden während der Brutzeit 24 Stunden von den Farmern mithilfe von Wachtürmen bewacht. Dabei hilft die ganze Familie mit. Sie wechseln sich alle zwei Stunden ab. So werden die Tiere 6 Wochen lang vor Wölfen, Füchsen, und neugierigen Touristen beschützt. Es ist also für Mensch und Tier eine Win/Win-Situation. Der Bauer bekommt erstklassige Ware und die Eiderente kann in Ruhe brüten."


Welche Eiderdaunen verwenden wir bei Cubiculum?

Die beste Qualität der Eiderdaunen lässt sich allerdings in Island finden. Dort werden sie bereits seit Jahrhunderten von den Bauern der Umgebung aus den Nestern der Eiderente gelesen.Daher befindet sich dort das größte Know-How im Umgang mit diesem kostbaren Produkt. Nicht umsonst kommt das Wort "Daune" aus dem Isländischen. Neben der Qualität der Ware sind uns auch die Arbeitsbedingungen und die Verarbeitung des Produkts besonders wichtig. Für die von uns verwendeten Eiderdaunen muss niemand für einen Hungerlohn schuften, da Island genau wie Deutschland ein Hochlohn-Land ist. Die Herstellungsverfahren basieren auf den höchsten Standards und Qualitätsansprüchen. Damit Sie das beste Ergebnis in ihren Händen halten. Dazu ist die Eiderdaune besonders ökologisch nachhaltig. Kein Tier muss bei der Gewinnung der Daune gefangen oder verletzt werden. Zusätzlich wird die Natur um die Eiderende herum geschützt, um sie nicht zu stören und damit die Qualität der Eiderdaunen zu beeinträchtigen.


Eiderdaunen muessen gruendlich gesaeubert werdenEiderdaunen muessen gruendlich gesaeubert werden

Wie werden die Eiderdaunen geerntet und verarbeitet?

Im Frühling machen sich die Bauern auf den Weg, um die Eiderdaunen aus den Nestern zu sammeln. Dafür schauen Sie an langen flachen Küstenstreifen oder auf den vorgelagerten Inseln. Die Ernte kann mehrmals erfolgen, da die Eiderenten oft ihr Nest nachpolstern. Anschließend werden die Daunen so schnell es geht getrocknet und auf 110°C erhitzt, damit sie nicht anfangen zu faulen. Danach erfolgt eine erste grobe Reinigung mithilfe von Zentrifugalkraft, die die groben Verschmutzungen entfernt wie Pflanzenteile oder Eierschalen und die Daunen immer feiner aufarbeitet. Diese Maschinen wurden eigens für diesen Vorgang entwickelt und gebaut. Darauf erfolgt die aufwendige Reinigung von Hand. Dabei werden alle Daunen einzeln auseinander gepflückt um kleine Schmutzpartikel zu entfernen. Diese Arbeit ist extrem aufwendig. Für ein Kilo Daunen wird ungefähr ein Arbeitstag benötigt! Anschließend wird die Ware von einem Veterinär überprüft und mit einem Ursprungszeugnis zertifiziert, bevor sie das Land verlassen darf. Nun wird deutlich warum es sich bei einer Eiderdaunendecke wahrlich um ein Luxusprodukt handelt. Die Herstellung und Gewinnung der Eiderdaunen ist sehr arbeits- und kostenintensiv und basiert heute auf High-Tech Maschinen. Jeder Arbeitsschritt kann nur von Fachkräften mit großer Erfahrung getätigt werden. Dazu unterlaufen die Daunen einer ausgiebigen Materialprüfung. So erklärt sich der hohe Preis einer Bettdecke mit Eiderdaunenfüllung.
Dirk Fischer:
"Während meiner Zeit in Island durfte ich die Eiderdaune von der Ernte bis zur Füllung in die Decke begleiten. Dabei ist mir aufgefallen, wie akribisch jeder Schritt der Verarbeitung gemacht wird. Vor der Weiterverarbeitung und der Befüllung der Bettdecken werden die Eiderdaunen nochmals aufgearbeitet. Die Qualität der Daunen wird mit unterschiedlichen Tests ermittelt. Zu Anfang wird der Verschmutzungsgrad bestimmt, dann wird der Fettgehalt analysiert. Unsere Ware besitzt einen Fettgehalt von unter 1%. Das bedeutet, dass unsere verwendeten Eiderdaunen besonders leicht sind. Wir lassen die Eiderdaunen ein zweites Mal vor dem Füllprozess waschen, um den natürlichen Fettgehalt auf unter 1% zu reduzieren und eventuellen Geruch zu vermeiden. So ist das Endprodukt, unsere Eiderdaunendecke, so leicht wie keine andere. Normalerweise ist im Handel ein Fettgehalt von 3-4% üblich, dieser macht die Decke jedoch schwerer.
Nach der zweiten Wäsche habe ich mir den Füllprozess angeschaut. Unsere fertigen Eiderdaunen werden in 100% feinsten Baumwollbatist gefüllt. Dieses Gewebe ist sehr leicht und atmungsaktiv. Eine Arbeiterin benötigt für eine Bettdecke circa 45 Minuten, da jede Kammer einzeln mit den Eiderdaunen befüllt wird. Jede Decke, die Sie bei uns bestellen, wird extra für Sie angefertigt. Daher beträgt unsere Lieferzeit 3 Wochen. So erhalten Sie ein ganz individuelles Produkt, dass mit anderen Eiderdaunendecken aus dem Handel nicht vergleichbar ist."


Eiderdaunen

Was ist so besonders an der Eiderdaune?

Die Einzigartigkeit der Eiderdaunen lässt sich erst unter dem Mikroskop erkennen. Im Gegensatz zu normalen Daunen besitzt die Eiderdaune winzig kleine Widerhaken, wodurch die einzelnen Daunen fest miteinander verkettet sind. In der Natur können Sie bei starkem Wind so nicht wegwehen. So ist es möglich, eine Traube von einem Meter Länge in der Hand zu halten, ohne das sich die einzelnen Daunen voneinander lösen. Durch diese dichten Verästelungen entstehen viele kleine Lufträume, die die Luft einschließen und so die Wärme eindämmen. Eiderdaunen sind extrem flauschig und besitzen die höchste Bauschkraft. Sie sind die feinsten und leichtesten Daunen der Welt. Für 1kg benötigt man 500.000 bis 1.000.000 Daunen. Doch durch ihr hohes Füllvolumen reichen bereits wenige hundert Gramm für eine komplette Decke aus. So ist die Bettdecke besonders leicht und bietet trotzdem eine unübertroffene Wärmespeicherung.


Eiderdaunen-ErnteEiderdaunen-ernte

Warum sind Eiderdaunen vergleichsweise so teuer?

Eiderenten sind nicht domestizierbar. Daher sind die Ernte und Verarbeitung (im Gegensatz zu Gänsedaunen) sehr aufwendig, zeit- und kostenintensiv und benötigt viel Know-how. Zunächst einmal sind viele Menschen daran beteiligt, die Eiderenten während ihrer Brutzeit zu beschützen und von Hand die Eiderdaunen aus den Nestern aufzulesen (6 Wochen ist beispielsweise eine komplette Familie mit der Überwachung der Nistplätze beschäftigt). Des Weiteren durchlaufen die Eiderdaunen viele Stationen der Reinigung und Kontrolle. Allein bei der Reinigung entstehen ca. 10% Verlust der gesammelten Menge. Anschließend sind viele Tests nötig, um die Qualität der Eiderdaunen zu ermitteln. Nur die Besten bekommen ein Zertifikat und dürfen nach Deutschland eingeführt werden. Sehr zeitintensiv ist darüber hinaus die Herstellung einer Eiderdaunendecke: Eine Arbeiterin benötigt für eine Bettdecke ca. 45 min. Alle Arbeitsschritte geschehen größtenteils von Hand und benötigen Fachkräfte mit jahrelanger Erfahrung.


Eiderdaunen-fettgehalt

Was hat es mit dem Fettgehalt der Eiderdaunen auf sich?

Die Eiderdaunen unserer Bettdecken weisen einen Fettgehalt von unter 1% auf. Dieser äußerst geringe Fettgehalt entsteht durch die zweite Wäsche der Daunen nach ihrer Säuberung. Er ist ein Indiz für die Qualität der Bettdecke. Normalerweise üblich sind 3-4%. Durch den geringen Fettgehalt sind unsere Bettdecken federleicht und besonders angenehm vom Schlafgefühl.

Warum benötige ich eine Eiderdaunendecke?

Eiderdaunendecken sind Ganzjahres-Decken, die sich an jedes Wärmebedürfnis anpassen können, dabei aber super luftig-leicht auf der Haut sind. Und das funktioniert so: Durch die erhöhte Feuchtigkeitsabgabe der Haut im Sommer werden die Ärmchen der Eiderdaune schwerer, legen sich an und verringern das Volumen der eingeschlossenen Luftkammern. So bieten sie einen geringeren Isolationswert und fühlen sich im Sommer angenehm luftig an. Im Winter hingegen ist die Luft trockener und somit die Eiderdaune an sich größer, weil die Luftkammern bei Trockenheit durch das Strecken der "Ärmchen" voluminöser werden. So ist die Isolationsfähigkeit größer und die Decke wärmt besser.

Welche Deckentypen gibt es bei Cubiculum?

Wir von Cubiculum bieten Ihnen drei verschiedene Wärmeklassen an. Eine leichte, eine mittlere und eine wärmere Bettdecke. Die Wärme einer Decke wird durch die Größe ihrer Kassetten bestimmt. Je mehr Kassetten eine Decke aufweist, desto weniger Füllmaterial enthält eine Kassette. Welche Wärmeklasse Sie benötigen, hängt von ihrem individuellen Wärmebedürfnis ab.

Warum lohnt sich die Investition in eine Eiderdaunendecke?

Wenn Sie sich für eine von unseren Eiderdaunenbettdecken entscheiden, investieren Sie in lebenslange Qualität. Die Lebensdauer einer Eiderdaune beträgt nämlich ca. 50 Jahre. Keine andere Daunendecke hat eine derart lange Lebensdauer und braucht dabei so wenig Pflege. Sie ist die langlebigste, kuscheligste und wärmste Bettdecke von allen!

Wie werden Eiderdaunendecken gereinigt?

Eiderdaunendecken sind nicht waschbar, da die Gefahr, dass die Daune zu trocken wird und ihr Fett verliert zu hoch ist. Sollten Sie dennoch das Bedürfnis einer Reinigung verspüren, ist es ratsam, die Bettdecke in eine professionelle Reinigung zu geben. Diese wird in Bettenfachgeschäften mit angeschlossener Federreinigung angeboten. Auch wir von Cubiculum bieten die Reinigung an. In der Regel ist es jedoch nicht nötig, die Decke reinigen zu lassen. Regelmäßiges Aufschütteln reicht völlig aus. Darüber hinaus einfach nach alter Hausfrauentradition die Bettdecke im Frühjahr ins Sonnenlicht legen (nicht in die pralle Sonne) und gut durchlüften lassen. Die starken UV-Strahlen im Frühjahr sterilisieren die Hausstaubmilbe und schützen so vor deren Vermehrung.

Hiermit garantieren wir, dass unsere Eiderdaunendecken aus 100% Eiderdaunen der Eiderente bestehen und warnen ausdrücklich vor Händlern, die ihre Decken mit "Typ Eiderente" ausweisen. Hierbei handelt es sich nicht um die echten Eiderentendaunen sondern um normale Entendaunen.

Alle Vorteile beim bettwaesche bestellen bei cubiculum